Bilster Berg

Ein bisschen Geschichte

Der Bilster Berg -oder das Bilster Berg Driving Resort - öffnete seine Tore das erste Mal im Jahr2013. Die Rennstrecke liegt eingebettet im Teutoburger Wald im Herzen Deutschlands in der Nähe von Paderborn.

Designed von Hermann Tilke, dem berühmten Architekten vieler Formel 1 Strecken und unterstützt von Rally-Legende Walter Röhrl, ist der Bilster Berg wohl eine der anspruchsvollsten Strecken in Deutschland.

Obwohl auf dem Bilster Berg keine offiziellen Rennen ausgetragen werden, ist die Strecke für Trackdays, Testfahrten und für Presseevents sehr beliebt. Gelegen auf einem Berg (der Name sagt es schon), ist die Strecke nur schwer einsehbar und somitauch für Erprobungsfahrten und Dreharbeiten optimal geeignet

 Aber lasst uns einen kleinen Schritt zurückspringen. Der Legende nach (vielleicht ist es aber auch gar keine Legende) kam die Idee für den Bilster Berg als Freiherr von der Borchund Graf von Oeyenhausen-Sierstorpff eine Runde auf dem ehemaligen NATO Gelände "Bilster Berg" mit dem Fahrrad drehten. Von der Borch hatte das Gelände Jahre zuvor von der britischen Armee zurückgekauft, dieses lag nunbrach. Die Idee für eine Rennstrecke wurde geboren.

Gemeinsam besuchte man Hermann Tilke, welcher von der Idee zunächst ganz und gar nicht beeindruckt war. Selbstverständlich gab es auch Zweifel, ob man alle benötigten Genehmigungen einholen könnte. Immerhin wurden in Westdeutschland seit ca. 80 Jahren keine neuen Rennstrecken mehr gebaut. Ein Ortsbesuch konnte ihn allerdings umstimmen und das Projekt wurde gestartet. Walter Röhrl stieß kurzdanach dazu, um seinen Input für den optimalen Streckenverlauf einzubringen.

Die Fertigstellung des Projektes dauert mehr als 7 Jahre und kostete knapp € 35 Millionen, welche von mehr als 170 teils internationalen Gesellschaftern bereitgestellt wurden. Am 11. April 2013 konnte die Rennstrecke dann trotz dem wie erwartet schweren Genehmigungsverfahren eröffnet werden.

Wie sehen wir den Bilster Berg

Der Bilster Berg isteine einzigartige Rennstrecke, das ist sicher! Das Layout gibt einem kaum die Möglichkeit sich zu sammeln, man ist immer in Action! Auf einer Länge von 4.2km bietet die Strecke 19 Kurven und 44 Kuppen und Wannen. Aber das ist nicht genug. Die bekannte "Mausefalle" ist keine wirkliche Linkskurve. Man könnte sie mit ihren 26% Gefälle schon fast als Abhang bezeichnen!

Es ist keine Übertreibung wenn wir sagen, dass der Bilster Berg definitiv eine deranspruchsvollsten Strecken in unserem Kalender ist. Auch erfahrene Trackdaybesucher haben hier viel zu lernen! Zusammen mit dem sehr modernen Fahrerlager, ist ein Trackday auf dem Bilster Berg immer ein Erlebnis!

Aufgrund der bestehenden Auflagen, ist das Thema Lärmemissionen am Bilster Berg kein einfaches. Im Gegensatz zu den meisten Strecken, gibt es hier ein sogennanntes Lärmkontingent. Da dieses nicht ganz so einfach zu erklären ist, solltet ihr uns unseren Beitrag "Bilster Berg - das etwas andere Lärmlimit" anschauen. Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Fahrzeugen auf unseren Trackdayszulassen, hatten wir damit noch keine Probleme!

Es ist nicht einfach, zu beschreiben, wie sich eine Fahrt auf dem Bilster Berg anfühlt. Daher haben auch hier ein paar Videos zusammengestellt, damit ihr euchein besseres Bild von der Strecke machen könnt:

MINI R56 JCW

MAZDA MIATA NA (1.8 VTT)

BMW E36 M3 (S54)


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post